neue [bewusstseins-] form: freisein

das werk Neue Form © P. Hauf 2007-2017

dissens

"Dissens ist nicht die Konfrontation der Interessen oder Meinungen. Er ist die Demonstration eines Abstands des Sinnlichen zu sich selbst." (J. Rancière)

 

der künstler ...

" ... schöpft im künstlerischen Schaffen aus der Geschichtlichkeit des Menschen. Die Geschichte verschenkt ihr Zuviel an Wahrheit, sie stiftet Neues und das Neue ist wiederum Aufgang von Geschichte. Darin liegt die geschichtsgründende Macht der Kunst als Ursprung." (Wikipedia 2)

 

der philosoph ...

Der Philosoph erfindet nichts, sondern findet nur; deswegen nennt er sich auch einen Freund der Weisheit, nicht deren Urheber.

(...) Für einen Sokrates, Platon oder Aristolteles aber gilt: Durch systematisches, radikales Prüfen vorhandener Begrifflichkeit lässt sich die Wahrheit, welche sie das Nicht-Dunkle (alätheia) nennen, also das, was sozusagen ans Licht geholt wird, finden. Dass das kein leichtes Unterfangen ist, ist ihnen klar (...).

Dass jedoch der Weg zur Wahrheit "methodisch" — (met-hodos) der Weg hinein — zu finden sei, scheint nicht weniger klar."

Rainer Rotermundt, S. 16)

 

der urheber

Der schöpferische Hervorbringer, der Schöpfer eines von Dingen der Ersten Philosophie, der Offenheit des Seins, kündenden Werkes der bildenden Kunst, darf sich zurecht dessen Urheber nennen — gerade weil sein Werk durch eine eindeutige urheberrechtliche Relevanz gekennzeichnet ist (wie sie im vorliegenden Fall nicht zuletzt zwar unfreiwillig, aber unbestreitbar, durch eine einschlägige Expertengruppe bzw. ihr räuberisches Vorgehen per Urheberrechtswäsche-Intrige verifiziert wird).