neue [bewusstseins-] form: freisein

das werk Neue Form © P. Hauf 2007-2017

europlural

Gesellschaftliche Skulptur, ©Peter Hauf 2006-2013, zu der erst das Werk Neue Form durch seinen Sieg über das Signet der satanischen Gewalt-Autorität, "SchwarzRotGold von 1815 bzw. 1848", den Weg eröffnet hat. | Copyright notice

REGISTERED Copyright (1990-2013): Das Signatur-Symbol 'free sun' (unten, sowie auf den Fahnen), speziell bei der in 'europlural' selbstverständlich mit aufgenommenen 'Schweiz', ist der international gesetzlich und darüber hinaus vielfach durch Eintragungen geschützte Titel tantrayana - Das Diamantfloss - aus dem Zyklus free sun; siehe dazu auch weitere Beispiele und Arbeiten in anderen Sektionen auf der Website des Entwerfers: www.peterhauf.com. All material herein Copyright©1990-2013 Peter Hauf. All rights reserved.

 

Abb.: free sun (copyright 1990 P. Hauf)

free sun - Symbol der Paradigmatizität, ein Wort, das erst 2007 (in der italienischen Originalausgabe von Signatura rerum. Sul metodo (Agamben 10) von Giorgio Agamben geprägt werden wird; er schreibt: "(...) Wird schließlich gefragt, ob denn die Paradigmatizität tatsächlich in den Dingen liege und nicht etwa bloß im Geiste des Forschers, so ist meine Antwort, dass diese Frage keinerlei Sinn hat. Die Intelligibilität, um die es im Paradigma geht, hat ontologischen Charakter. Sie bezieht sich nicht auf das kognitive Verhältnis zwischen einem Subjekt und einem Objekt, sondern auf das Sein. Es gibt so etwas wie eine Ontologie des Paradigmas. Und von ihr kenne ich keine bessere Definition als diejenige, die Wallace Stevens in einem Gedicht gibt. Es trägt den Titel Description without place:

It is possible that to seem - it is to be,

As the sun is something seeming and it is.

The sun is an example. What it seems

It is and in such seeming all things are."

(zitiert aus: Agamben 10, 2009, S. 38f; das Gedicht von Stevens stammt aus dem Jahr 1945)

 

Folgende Abbildungen: free sun tantrayana® (© P. Hauf) - A Going (from ma-rig-pa) Towards Freedom (to rig-pa and beyond)

®Peter Hauf: Prozess der Ausnahme der Ausnahme, tantrayana oder Das Diamantfloss, ©1990-2011 (free sun®™-Serie); Abb. oben und unten, links bis rechts: A Going Towards Freedom.

............................................ kreativität ./. reduktionismus

An dieser Stelle sei kurz auf den springenden Punkt hingewiesen, der den großen Unterschied zwischen den scheinbar nur wenig vom Herkömmlichen unterschiedenen Zeichen "Kreuz" und der Paradigmatizitäts-Signatur free sun — welches einmaligerweise das sol-invictus- Syndrom besiegt hat — einerseits, sowie der Bild-Logik Neue Form und der überkommenen "Deutschlandfahne" andererseits ausmacht (eine kleine Einführung in das Wesen dieses grundlegenden Unterschiedes ist, festgemacht am Begriff der Evolution, über diese gesamte Website verstreut; eine weitere Erörterung von kompetenter Seite findet sich bei Herbert V. Guenther 1, aber auch in dem kleinen, hier bereits übersetzten Abschnitt von Guenther/Trungpa).

Während gewöhnlich GeistKreuz und Gesetz Gottes absolut statische Einheiten, also eine Starre denotieren, bzw. etwas zu denotieren versuchen, das kennzeichnenderweise gerade aufgrund solcher Statik schlichtweg lediglich als Fiktion zu existieren vermag, haben demhingegen etwa Mentation (geistige Aktion, Geist als prozesshaft verstanden), tantray?na (tantra bedeutet Zusammenhang, und y?na heißt Weg, Pfad im Sanskrit), oder dharma dynamische Konnotationen, und können, richtig verstanden, weder mit statischen Denotationen gleichgesetzt oder verwechselt werden:

Diese Begriffe sind genuine Begriffe der Evolution und sind hier in dem Sinn gebraucht, wie sie sich während einer langen, selbstverständlich stets fortschreitenden Evolution namentlich des buddhistischen Denkens entwickelten. Sie können nicht wirklich direkt von jemandem übernommen werden, da es niemanden gibt, dem sie gehören oder gehören sollen; so "gehören" sie in ihrer jeweiligen Darstellung dem, der sie — kraft autonomen Denkens und damit absolut konform mit dem deutschen Urheberrecht — darzustellen vermochte. Sie entstammen einem Denken, das ohne ein statisches Selbst auskommt. Insofern kann man sie sich nur erschließen, indem man sie ... versteht — oder besser gesagt, sie sich erwandert.

— Das ist übrigens die Dynamik, auf die die Betrüger-Ratten-Union so scharf ist, dass sie sie um jeden Preis für ihre totalitäre, und damit dem Original diametral widersprechende und zuwiderlaufende Betrugspropaganda haben müssen; es ist die Dynamik, die von ihrem System programmatisch ermordet wird.

Damit wird nicht nur die deutsche Bevölkerung, sondern angesichts des Ausmaßes, mit dem die Betrüger die falsche Rezeption der Bild-Logik Neue Form während der Fußball-EM erzwangen, die gesamte Weltbevölkerung getäuscht und erneut sowie erneuert nazimäßig hinters Licht geführt: Dass angeblich dort eine offene Dynamik drin ist, wo in Wirklichkeit das schwarze Wort des ewigen Schweigens und des absoluten Nichts ein tyrannisch-dogmatisches "Gesetz Gottes" postuliert und nicht mehr aufhört, davon zu faseln, zu quengeln, es aufzudrängen, zu verordnen, es inquisitorisch mit einem Terror sondersgleichen in die Bevölkerung zu hämmern, bis diese aufgrund solch falscher Versprechung wieder ... volksdeutsch sein will.

Bewies nicht diese neue Fahne, dass sich das deutsche Volk erneuern kann?

Die dargestellte divine Dynamik der Evolution — die sich einzig und allein über das autonome Denken verwirklicht — wird als gewaltsam annektierte und pervertierte Marke ins Totalitäre, dem gerade dieses autonome Denken in die Quere kommt, also in ihren sicheren Tod gezerrt, von dem wieder nur die Clique der verlogenen Vampire profitiert.